Farinata di Ceci

Streetfood made in Italy. Die Farinata wird in mehreren Gegenden Italiens als schnelles Straßenessen verspeist. Die pikanten Fladen werden traditionellerweise in ofenfesten Kupferpfannen zubereitet und im Holzofen gebacken. Kupferpfanne habe ich leider keine, ein normales Backblech tut es natürlich auch. Sie wird noch heiß in Papier gewickelt und dann im Stehen verspeist. Abgekühlt schmeckt sie auch mit einem Glas Wein oder Bier. Verfeinern kann man sie mit Frühlingszwiebeln, Käse, Speck, usw.

Zutaten:
400 g Kichererbsenmehl
1350 g kaltes Wasser
50 g Olivenöl
Salz
1-2 Frühlingszwiebel

Zubereitung:
Mehl mit Wasser und Salz mit einem Schneebesen mischen, erst dann das Olivenöl unterrühren. Die Mischung mindestens 30 min oder auch über Nacht stehen lassen.

Falls sich viel Schaum bildet diesen abschöpfen und auf ein mit etwas Olivenöl eingefettetes Blech gießen. Keine Sorge dieser Teig ist äußerst dünnflüssig.

Im Holzofen bei 250 °C ca. 1 h backen. Vor dem Essen mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.

Lt. ursprünglichem Rezept sollte die Farinata in 20-25 min fertig sein – bei mir war sie nach dieser kurzen Zeit bei weitem nicht durchgebacken.

Das Rezept habe ich von hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.