Erdäpfelbrot

Einige übrig gebliebene Erdäpfel und eine Leere im Brotkasten haben mich dazu entschlossen diese beiden Brote in Anlehnung an dieses zu backen. Das perfekte Brot für eine gutes Butterbrot, mehr Belag brauch es hier nicht – mmmhhh.

Sauerteig:
150 g Roggenmehl
150 g Wasser
20 g Anstellgut

ca. 20 h bei Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig:
Sauerteig
300 g gekochte Erdäpfel, mit der Gabel zerdrückt
120 g Roggenmehl
750 g Weizenmehl
280 g Weizenvollkornmehl
40 g Germ
580 g Wasser
36 g Salz
3 EL Brotgewürz (Fenchel, Koriander, Kümmel)
Brotklee

Alle Zutaten 4 min bei geringer Geschwindigkeit kneten, und 10 min auf Stufe 2. Es entsteht ein festerer Teig, der sich vom Schüsselrand löst.
1 h Gare bei Raumtemperatur, bis sich das Volumen verdoppelt.
Teig halbieren und rundwirken. In bemehlten Gärkörbchen ca. 1 h abgedeckt gehen lassen. Auf dem Backstein bei 230 °C fallend auf 190 °C mit Dampf backen.
Ein Brot, das hervorragend schmeckt und sich aufgrund der Erdäpfel im Teig lange frisch hält.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.