Zopf

Dieser Zopf ist besonders flauschig und macht dank langer Gare am Backtag recht wenig Arbeit. Um zusätzlich Flüssigkeit in den Teig zu bekommen wird ein Kochstück verwendet. Im ursprünglichen Rezept werden daraus Topfenschnecken gebacken.

Zutaten Kochstück:
35 g Weizenmehl glatt
175 g Milch
10 g Salz
25 g Zucker

Zutaten Hauptteig:
Mehlkochstück
470 g Weizenmehl glatt
45 g Weizenanstellgut (fest, TA 150)
1 Ei
125 g Milch
10 g Germ
100 g Butter

Zubereitung:
Für das Kochstück alle Zutaten kalt verrühren und langsam unter stetigem Rühren aufkochen lassen. Sofort abdecken und bei Raumtemperatur auskühlen. 
Die Masse ist bis 24 h lagerfähig, sonst in den Kühlschrank stellen.

Für den Hauptteig alle Zutaten bis auf die Butter 5 min langsam mischen und weitere 20 min auf zweiter Stufe kneten lassen. Anfänglich erscheint der Teig sehr fest, es kann etwas zusätzliche Milch notwendig sein. 

Die Butter in Stückchen schneiden, zugeben und einige Minuten unterkneten.

Den Teig abdecken und entweder 4-5 h bei 10-12 °C oder 12-18 h im Kühlschrank ruhen lassen. 

Am Backtag den kalten Teig in 10 ca. 100 g schwere Stücke teilen und jeweils ca. 40 cm lang ausrollen. Daraus zwei 5er-Zöpfe flechten, mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. 

Weitere 2-3 h abgedeckt lassen. In dieser Zeit sollte sich das Volumen verdoppeln. 

Bei 220 °C ca. 30 min mit Dampf backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.