Meyer lemon bars

Das Zeitfenster um echte Meyer-Zitronen bei uns zu bekommen ist kurz, meistens zwischen Oktober und Dezember. Wenn allerdings die echten verfügbar sein, gibts kein halten mehr. Besser schmecken keine anderen Zitrusfrüchte.
Das Rezept funktioniert natürlich auch mit normalen Zitronen, diese sind allerdings um einiges saurer und nicht so aromatisch.
Nicht abschrecken lassen vom vielen Salz im Teig, in Kombination mit dem süßen Teig und dem doch leicht sauren Belag passt die Menge wunderbar.Das Rezept ist eine Mischung aus klassischem 3-2-1 Mürbteig und einem leicht abgewandeltem Belag von hier.

Zutaten Teig:
150 g Mehl
100 g Butter
50 g Zucker
1/2 TL Salz

Zutaten Belag:
2 Eier
100 g Staubzucker
30 g Mehl
eine Prise Salz
Schale und Saft von einer Meyer-Zitrone

Zubereitung:

Für den Mürbteig Mehl, Zucker und Salz mischen, die Butter in Würfel schneiden und rasch unterkneten. Die Teigkrümel in einer kleinen Form (bei mir ca. 27×18 cm) auf Backpapier verteilen, festdrücken und am Rand ca. 2 cm hochziehen.
Im vorgeheiztem Backofen bei 180 °C ca. 25-30 min hellbraun backen.
In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel alle Zutaten für den Belag mit einem Schneebesen zusammenrühren.
Den flüssigen Belag auf den vorgebackenen Mürbteig gießen und weitere gute 20 min fertig backen.
Auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und in kleine Rechtecke schneiden.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.