Freitag, 25. November 2016

Haferflocken Rosinen Cookies

Diese Cookies gehen das ganze Jahr über. Sie schmecken durch den Zimt schon etwas weihnachtlich, taugen aber durchaus als Kuchenersatz an einem Sonntagnachmittag. Übrig gebliebene Cookies halten sich in einer Keksdose ohne weiteres ein bis zwei Wochen. Im Gegensatz zum Originalrezept habe ich nur normalen Zucken verwendet und die Menge stark reduziert. Sie sind auch so noch sehr süß.



Zutaten:
225 g Butter
300 g Zucker
2 Eier
245 g Mehl glatt
1 TL Backpulver
1 TL Salz
etwas gemahlene Muskatnuss
1 TL Zimt
175 g Haferflocken
240 g Rosinen

Zubereitung:
Die Zutaten sollten alle Raumtemperatur haben.

Butter mit Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen zugeben und zu einer sehr hellen Buttermasse weitermixen. Dann mit einem Gummihund alle anderen Zutaten untermengen. Das geht irgendwann nur mehr mit der Hand. Rasch zu einem homogenen Teig verkneten.

Vom Teig jeweils walnussgroße abstechen und mit den Händen rund rollen. Mit genügend Abstand auf das Backblech setzen. Die Teigkugeln auf mindestens zwei Backblechen aufteilen.

Im vorgeheiztem Rohr bei 180° C ca. 20-25 min backen. Auf dem Backpapier abkühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen