Donnerstag, 15. Oktober 2015

Zwetschgenkuchen

Ein Teig-viele mögliche Kuchenvarianten. Dieser Kuchen schmeckt sowohl mit Zwetschgen oder Marillen als auch mit Pfirsichen. Die Besonderheit ist seine Herstellung - es wird ein Mixstab verwendet, kein Schnee muss geschlagen werden und er ist dadurch sehr schnell fertig. Gefunden bei esskultur.at



Zutaten:
200 g Butter
200 g Staubzucker
4 Eier
200 g Mehl
1 gestr. TL Weinstein-Backpulver
Salz
1 EL Vanillezucker
evt. Zitronenschale, 2 cl Rum
1 1/2 kg Zwetschgen, Marillen oder Pfirsiche (bei mir halb Zwetschgen und halb Pfirsiche)

Zubereitung:
Das Obst waschen, abtrocknen und in Spalten schneiden. Die Pfirsiche auf alle Fälle häuten. Butter zerlassen. Inzwischen Mehl mit Backpulver vermischen. In einer Rührschüssel die Butter mit dem Staubzucker mit dem Mixstab vermixen und dann die Hälfte vom Mehl einmixen. Die Eier einzeln einmixen, Vanillezucker, Zitronenschale, Rum und anschließend das restliche Mehl einmixen.

Die recht flüssige Masse auf ein Blech mit Backpapier leeren, mit den vorbereiteten Früchten belegen und bei 175 °C ca. 40 min backen.

Mit Staubzucker bestreuen und am besten noch warm genießen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen