Sonntag, 23. August 2015

Tzatziki

Frische Gruken vom Garten einer lieben Arbeitskollegin wollen verarbeitet werden. Ein schlichter griechischer Klassiker ist daraus geworden - Tzatziki. Besonders gut mit möglichst fettem Joghurt, ein bisschen Knoblauch und genug Zeit zum durchziehen.



Zutaten:
2 Feldgurken
1 Becher fettes (10 %) Joghurt
1 confierte Knoblauchzehe
Salz
schwarzer Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung:
Die Gurken längs halbieren und mit einem Löffel die Samen herauskratzen. Dann mit einem Hobel in möglichst dünne Scheiben schneiden. Mit gut einem halben Teelöffel Salz bestreuen und durchmischen. Mit einem Teller abdecken und diesen beschweren. Eine halbe Stunde stehen lassen, damit die Gurken einen Großteil vom Wasser verlieren.

Mit den Händen gut ausdrücken und mit dem Joghurt verrühren. Die Knoblauchzehe mit dem Messer zerdrücken und zum Tzatzikie geben. Mit frisch geriebenen schwarzem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Mindestens 2 h durchziehen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen