Dienstag, 4. November 2014

Orientalische Linsensuppe

Suppen mag ich immer gerne, sie sind nach der Arbeit schnell gekocht, sättigend und jetzt, wenn es kühler wird, auch sehr wärmend. Heute gibt es eine orientalische Linsensuppe, gekocht mit jenen Zutaten, die der Kühlschrank hergegeben hat. 


Zutaten:
1 rote Zwiebel
2 Karotten
1/2 roter Paprika
1/2 Apfel (Boskop)
ca. 200 g rote Linsen
1 Dose geschälte Tomaten
Wasser
Salz
Pfeffer
1/2 TL Koriander
1/4 TL Kreuzkümmel
1 TL englischer Curry
1/2 Chilischote
Olivenöl

einige getrocknete Apfelscheiben
Rahmjoghurt

Zubereitung:
Die Gewürze mörsern und gemeinsam mit dem Olivenöl in einem Topf langsam anrösten, bis sie duften. Inzwischen die Zwiebel in Würfel schneiden und mitrösten. Dann die würfeligen Karotten, den Paprika und die gewaschenen Linsen zugeben. Die Tomaten zugeben, mit Wasser aufgießen und köcheln lassen. Noch nicht salzen, sonst dauert es ewig, bis die Linsen weich werden. Inzwischen auch den Apfel in Stücke schneiden und zur Suppe geben. Das ganze ca. 20 min köcheln lassen. Dann mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz abschmecken.

In einen Suppenteller geben ein Klecks Joghurt und einige getrocknete Apfelscheiben und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer oben drauf geben. Löffel für Löffel genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen