Freitag, 17. Oktober 2014

Kürbislasagne

Ein etwas aufwändigeres Rezept für einen gemeinsamen Kochabend.

Zutaten Nudelteig:
300 g Mehl (Rauch Kuchenmehl - das Orange)
3 Eier
Salz
evt. einige Salbeiblätter

Zubereitung Nudelteig:
Für die Schnellversion das Mehl in eine Mixschüssel geben und salzen. Die Eier zugeben und mit dem K-Haken zu einer krümeligen Masse verkneten. Da geht sehr schnell und man muss dann nur noch die Krümel zu einem festen Teig zusammenkneten. 30 min abgedeckt rasten lassen. 

Dann den Teig mit etwas Mehl stauben und durch die Nudelmaschine drehen. Dabei immer dünner werden und immer wieder mal den Teig falten. Vor dem letzten ausrollen, bei mir entspricht das Stufe 5 von 10, die Salbeiblätter auf eine Hälfte der Teigbahn legen, zusammenfalten und noch einmal bis Stufe 6 ausrollen. Vor dem schneiden auf einem Brett oder Geschirrtuch die Bahnen etwas antrocknen lassen. Dann mit einem Teigradl Rechtecke ausradeln.

Im Salzwasser ca. 3 min al dente kochen. 



Zutaten Kürbisfülle:
1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis
1 TL Korianderkörner
1 TL Fenchelsamen
1 Chilischote
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Parmesan

Butter
Salbeiblätter

Zubereitung Fülle:
Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
Für die Fülle Koriander, Fenchel und die getrocknete Chilischote fein mörsern und mit Salz und Pfeffer mischen. Den Kürbis in Spalten schneiden, mit Olivenöl und den Gewürzen einmassieren und auf ein Blech geben. Im Ofen ca. 25 min backen, bis die Kürbisspalten weich werden. Abkühlen lassen.

Die Kürbisspalten mit einer Gabel zerdrücken, die Masse muss nicht unbedingt ganz glatt werden. In einem Topf mit etwas Olivenöl, Parmesan und Nudelkochwasser zu einer gut streichfähigen Masse vermischen, erhitzen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusammensetzen der Lasagne:
In einer Pfanne Butter schmelzen, Salbeiblätter in Streifen schneiden und die Butter damit aromatisieren. Die gekochten und abgetropften Nudelblätter zugeben und durchschwenken.

Abwechselnd ein Nudelblatt mit der Kürbisfülle zu einem Türmschen schichten und mit geriebenen Parmesan bestreuen. Sofort auf vorgewärmte Teller servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen