Donnerstag, 2. Oktober 2014

Apfelkiachl

Wenn die Äpfel reif werden ist es wieder Zeit für Apfelkiachl. Da unsere Äpfel gänzlich unbehandelt sind, können sich Würmer ungehindert darin festsetzen und bringen somit noch nicht ganz reife Exemplare dazu vom Baum zu fallen. Vor allem während der Nacht kann es passieren, dass es so rumpelt, dass man davon aufwacht, wenn die Äpfel auf das Dach unseres Holzschupfens fallen. 

Die wurmigen Äpfel werden zu Apfelmus verarbeitet, die schönen gepflückt und ganz simpel mit einem Bierbackteig herausgebacken. Dazu gibt es selbst gemachte Vanillesauce. Die schmeckt um Längen besser als die Packerlversion und ist fast ebenso schnell gemacht. Auch eine Kugel Vanilleeis wäre dazu nicht zu verachten, dann aber eher als Dessert und nicht als warme Hauptspeise. 




Zutaten:
Bierbackteig:
100 g Mehl
120 ml Bier
1 Ei
1 TL Zucker
Salz

Öl zum Backen
4-5 Äpfel (Boskop vom Garten)
Zimt
Zucker

Vanillesauce:
1/2 l Vollmilch
1/2 Vanilleschote
1 Ei
1 gehäufter TL Maisstärke
Zucker
Schale einer halben Bioorange


Zubereitung Apfelkiachl:
Für den Teig das Mehl mit dem Bier und dem Dotter glatt rühren und 20 min ruhen lassen. Dann das Eiweiß mit einer guten Prise Salz und dem Zucker steif schlagen und unter den Mehlteig heben.

Die Äpfel waschen, mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

In einem kleinen Topf ca. 2 cm hoch Öl auf 180 °C erhitzen. Die Temperatur ist erreicht, wenn bei einem Holzkochlöffel, dessen Stiel man ins Öl taucht, kleine Bläschen aufsteigen. Die Äpfel mit einer Gabel durch den Teig ziehen und sofort ins heiße Fett geben. Auf beiden Seiten einige Minuten herausbacken bis sie goldbraun sind. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und mit Vanillesauce oder einer Kugel Vanilleeis genießen.

Zubereitung Vanillesauce:
Für die Sauce die Vanilleschote halbieren, auskratzen und gemeinsam mit der Orangenschale, dem Zucker und 450 ml Milch aufkochen. 30 min ziehen lassen. In einem Schüsselchen die restliche Milch mit Maisstärke und dem Ei verrühren. Die Vanillemilch wieder erhitzen und die Eiermilch unter ständigem Rühren einfließen lassen. Langsam erhitzen bis die Sauce bindet. Nicht aufkochen lassen sonst gibt es Eierspeise. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen