Sonntag, 21. September 2014

Topfenknödel

Ein typisch österreichisches Rezept - an diese Knödel kann ich mich seit Ewigkeiten zurück erinnern. Von der Oma, von der Mama und jetzt von mir gekocht. Früher immer mit Semmelbrösel, die waren bei mir leider aus, deswegen mit Mohn-Nuss-Brösel und etwas Marmelade. Die Menge reicht für 8 kleine Knödel - das waren eine Haupt- (5) und eine Nachspeisenportion (3).



Zutaten Teig:
1/4 kg Topfen 20 %ig
50 g Grieß
1 Ei
Salz

Zutaten Brösel:
ca. 6 EL Waldviertler Graumohn
ca. 2 EL geriebene Haselnüsse
ca. 2 EL Butter
ca. 1 EL Zucker

Pfirsich-Zwetschgen-Marmelade

Zubereitung:
In einer Schüssel alle Zutaten für den Teig mit einem Löffel verrühren. 30 min stehen lassen.



Inzwischen in einem weitem Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und kleine Knödel formen. Meistens ist die Topfenmasse recht klebrig was ein rollen der Knödel in den Handflächen unmöglich macht - da helfen nasse Hände und ein recht vorsichtiger aber zügiger Umgang mit dem Teig. 

Diese ca. 10-15 min ziehen lassen bis die Knödel an die Oberfläche kommen - das Wasser sollte dabei nicht mehr kochen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne den geriebenen Mohn und die Nüsse ohne Fett langsam anrösten, dann die Butter und den Zucker unterrühren.

Mit einem Löffel die Knödel aus dem Wasser heben, leicht abrinnen lassen und in den Bröseln wälzen. Gemeinsam mit Marmelade auf einem Teller anrichten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen