Sonntag, 21. September 2014

Apfel-Grieß-Kardamom-Kuchen

Wieder ein Rezept, das die heurige Apfelernte etwas dezimiert. Gefunden habe ich diesen Kuchen, der auch als Grießauflauf durchgeht, bei der Küchenschabe. Da ich bei süßen Rezepten mit Kardamom immer schwach werde und meist nicht mehr aufhören kann zu essen, wurde dieses Rezept leicht verändert nachgebastelt.



Zutaten:
1/2 l Milch
3 EL selbstgemachten Vanillezucker
50 g Butter
120 g Grieß
8 Kardamomkapseln, gemörsert

ca. 3/4 kg Äpfel (Boskop)
20 g Butter
20 g Zucker
Saft und Schale einer halben Zitrone
Zimt

4 Eier
100 g Zucker
30 g geriebene Haselnüsse
Salz

Zubereitung:
Die Milch zusammen mit dem Vanillezucker, der Butter und dem Kardamom aufkochen und den Grieß einrieseln lassen. 2-3 min köcheln lassen und unter mehrmaligem rühren auskühlen lassen.

Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In einer Pfanne die Butter schmelzen, den Zucker einrühren und die Äpfel ca. 5 min anbraten. Inzwischen die Zitrone abreiben und zusammen mit dem Saft in eine Schüssel geben, dann die Äpfel und etwas Zimt untermischen und ebenfalls auskühlen lassen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und der Hälfte des Zuckers steif schlagen. In eine zweite Schüssel umfüllen und mit der Küchenmaschine die Dotter mit der anderen Zuckerhälfte mixen bis die Masse hellgelb wird. Dann die ausgekühlte Grießmasse untermixen bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Abwechselnd das geschlagene Eiweiß und die Nüsse unterheben und in eine mit Backpapier ausgelegte Form, ca. 20 x 30 cm, füllen.

Mit den Äpfelvierteln dicht belegen und mit der ausgetretenen Flüssigkeit beträufeln.

Bei 180 °C ca. 45 min backen. 

Schmeckt am besten lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen