Mittwoch, 16. Juli 2014

Moosbeernocken

Bei einer Wanderung im Urlaub am Siljansee in Schweden konnte ich nicht widerstehen und musste einige, der dort in Massen wachsenden Moosbeeren pflücken, um damit Moosbeernocken zu machen. Da ich keine Waage zur Hand hatte, sind die Mengenangaben nur als Richtwert zu verstehen.








Hier das Rezept für eine große Portion:
2 Eier
3-4 El Mehl
ca. 100-120 ml Milch
Salz
Moosbeeren
Staubzucker
Butter bzw. Butterschmalz zum backen

Zubereitung:
Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit den Dottern und der Milch schlampig verrühren. Dann den Eischnee in zwei Etappen mit dem Schneebesen unterheben. Es sollte ein sehr luftiger und relativ dünnflüssiger Teig werden.



In einer Pfanne etwas Butter schmelzen und mit einem Löffel Nocken in die heiße Pfanne setzten. Bei mittlerer Hitze langsam braten die Unterseite goldbraun ist - dann jede Nocke mit Moosbeeren bestreuen und wenden. Auf der anderen Seite fertig braten. 



Für die Schnellversion, wie bei einem Kaiserschmarrn, Teig in die Pfanne gießen und eine große Nocke backen ;-)



Mit Staubzucker bestreuen und mit einem Glas Milch genießen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen