Montag, 12. Mai 2014

Rhabarber Curd

Die ersten frischen Rhabarberstangen vom Garten wurden zu einem Curd verarbeitet. Das nächste Mal werde ich die Zuckermenge noch etwas reduzieren, da das Curd für meinen Geschmack seeehr süß ist. Die Menge hat bei mir 4 kleine Gläser ergeben.



Zutaten:
1/2 kg geschälter Rhabarber
200 g Zucker
60 g Butter
2 Eier
1/2 Vanilleschote
1-2 EL Wasser

Den Rhabarber in Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser und der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen und so lange köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt. Dauert ca. 4-5 Minuten. Dann die Masse etwas überkühlen lassen, die Vanilleschoten entfernen, pürieren und den Zucker, die Butter und die Eier dazugeben. Mit dem Schneebesen verrühren und langsam erhitzen bis eine leichte Bindung durch die Eier entsteht, ja nicht aufkochen - Eierspeis sollte es ja keine werden. Mit einem Induktionskochfeld kann man sich dazu das Wasserbad ersparen, man muss nur etwas vorsichtig sein. Das ganze dauert keine 10 min.

Die Masse in sterilisierte Gläser füllen, sofort verschließen und auskühlen lassen. Sollte im Kühlschrank ca. 2 Wochen halten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen