Samstag, 3. Mai 2014

Erdäpfelbrot

Einige übrig gebliebene Erdäpfel und eine Leere im Brotkasten haben mich dazu entschlossen diese beiden Brote in Anlehnung an dieses zu backen. Das perfekte Brot für a guate Butterschnitta - mmmhhh.



Sauerteig:
150 g Roggenmehl
150 g Wasser
20 g Anstellgut

ca. 20 h bei Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig:
Sauerteig
300 g gekochte Erdäpfel, mit der Gabel zerdrückt
120 g Roggenmehl
750 g Weizenmehl
280 g Weizenvollkornmehl
40 g Germ
580 g Wasser
36 g Salz
3 EL Brotgewürz (Fenchel, Koriander, Kümmel)
Brotklee

Alle Zutaten 4 min bei geringer Geschwindigkeit kneten, und 10 min auf Stufe 2. Es entsteht ein festerer Teig, der sich vom Schüsselrand löst.

1 h Gare bei Raumtemperatur, bis sich das Volumen verdoppelt.

Teig halbieren und rundwirken. In bemehlten Gärkörbchen ca. 1 h abgedeckt gehen lassen. Auf dem Backstein bei 230 °C fallend auf 190 °C mit Dampf backen.

Ein Brot, das hervorragend schmeckt und sich aufgrund der Erdäpfel im Teig lange frisch hält.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen