Freitag, 9. Mai 2014

Burger Bau

Wenn schon Burger, dann natürlich selbstgemacht. Für die Buns verwendete ich ein Rezept von ChefHansen. Allerdings war ich beim durchlesen der Zubereitung etwas schleißig und so wanderte auch das dritte Ei in den Teig. Was aber von der Flüssigkeitsmenge durchaus nötig war, da ich auch noch einen zusätzlichen Schluck Milch verwendete, um einen weichen Teig zu erhalten.  Da ich kein viertes Ei mehr hatte, wurden die Buns mit Wasser bestrichen und in der Kleie gewälzt.

Die Konsistenz passt, nicht zu wabbelig und nicht so resch wie zB eine Semmel. Das nächste Mal werde ich die Buns vielleicht noch ein wenig flacher formen, um die fertige Burgerhöhe ein bisschen zu reduzieren. Sonst kann es unter Umständen zu einer Kiefergelenksblockade kommen ;-) Danke M. für die Burgerfotos.




Buns:
250 g Erdäpfel gekocht, ausgekühlt und mit einer Gabel zerdrückt
70 ml Milch
20 g Germ
3 Eier
240 g Weizenmehl glatt
220 g Weizenvollkornmehl - Kleie ausgesiebt, entspricht etwa 190 g Mehl und 30 g Kleie
2 TL Salz
60 g Butter

Erdäpfel, Mehl, zerbröselten Germ und Salz in eine Rührschüssel geben. Butter schmelzen, Herd abdrehen, Milch und Eier mit einem Schneebesen unterrühren und zur Mehlmischung geben. Bei langsamer Geschwindigkeit ca. 8 min kneten lassen bis ein weicher, jedoch nicht mehr klebriger Teig entsteht.

Mit einem Geschirrtuch abgedeckt ca. 30 min bei Raumtemperatur gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt. 

Teig achteln und rund schleifen. Etwas flachdrücken an der glatten Oberseite mit Wasser bestreichen und in die vorher ausgesiebten Kleie drücken. Auf einem Backblech abgedeckt weitere 30-45 min gehen lassen.

Bei 200 °C mit etwas Dampf ca. 30 min backen bis die Unterseite hohl klingt. Auf einem Rost auskühlen lassen.


Fleisch:
1 kg Faschiertes vom Rind
Salz, Pfeffer, Koriander, Kümmel, geräuchertes mildes und scharfes Paprikapulver 

darauf kommt geriebener Bergkäse, der im Ofen unter dem Grill geschmolzen wird

reicht für 6 ordentliche Burger


Gedünstete Zwiebel:
4 große rote Zwiebel
Salz, Pfeffer, etwas Balsamico



Burger Zusammensetzen:
Brot, aufgeschnitten und mit den Schnittflächen nach oben unter dem Grill leicht angeröstet - Salatblatt - Zwiebeln - gebratene Speckscheiben - Rindfleischburger mit Käse - in Scheiben geschnittene Tomate - Kresse - Brot

Mund weit auf und Mahlzeit!

    1 Kommentar:

    1. Sehr schön! Vielen Dank für´s nachbacken - ich hab das mit den Eiern mal ein bisschen angepasst im Rezept ;-)

      AntwortenLöschen